Kunst & Feste

flz I art – Juliane Ebner

LANDSTRICH
15. Juni 2019 – 13. Oktober 2019
täglich geöffnet 09:00 – 17:00
 
Filminstallation von Juliane Ebner
Kapelle der St. Jakob Kirche Kasnevitz

Landstrich, 29:17 min., gemalter Film
Regie, Kamera, Drehbuch, Animation: Juliane Ebner
gefördert durch den Beirat der Kunstsammlung des Deutschen Bundestags
Kuratorin: Kristina Volke


 
 
LANDSTRICH
Eine Geschichte über das Schweigen, Erinnern und Erzählen.

Der halbstündige, auf hunderten Zeichnungen basierende Kurzfilm LANDSTRICH handelt vom Schicksal einer deutschen Familie zwischen Kriegsende und Mauerfall. Er beginnt mit den Sätzen: Nach dem Krieg hatte meine Großmutter ein schlechtes Gewissen, weil sie noch lebte. Ihr Mann hatte ihr eine Pistole gegeben und gesagt, wenn der Russe käme, solle sie zuerst die Kinder und dann sich selbst erschießen, und das hatte sie nicht getan.

Der Film ist wie alle Filme der Künstlerin Juliane Ebner biografisch inspiriert und nicht auf die offizielle Geschichtsschreibung, sondern auf die individuelle Wahrnehmung gerichtet.
 

Auszeichnung: „Goldene Lola“, Deutscher Kurzfilmpreis
…Im Brennpunkt Deutscher Geschichte und deutscher Geschichten leuchtet dieser seltene Film, der – vorge- tragen in distanziert ironischem Duktus, der jegliche Betroffenheit ausklammert und uns erst damit betroffen macht – den Weg einer Familie durch die Zeiten so messerscharf und mit tiefem Gefühl beschreibt, wie es nur große Filme können. Jury Deutscher Kurzfilmpreis, 23. November 2017

Veranstalter: Evangelische Kirchgemeinde Kasnevitz St. Jakob
In Zusammenarbeit mit flz I Stahl- und Metallbau Lauterbach GmbH


 

Zeichnungen – Juliane Ebner