archiv | abgeschlossen

Burganlage I Ziesar 2004 ff


 

Neubau Veranstaltungsraum I Fassadenbau

 

Zeitraum: 2004 ff
Ort / Adresse: Stadt Ziesar, Mühlentor 15a, 14793 Ziesar
Bauherr: Stadt Ziesar, Mühlentor 15a, 14793 Ziesar
Entwurf und Planung: Kühn-von Kaehne und Lange, Walmüllerstraße 7b, 14482 Potsdam
Bauleitung: Kühn-von Kaehne und Lange, Walmüllerstraße 7b, 14482 Potsdam
Ausführungsstatik: Ingenieur-Büro Höhne GmbH & Co.KG, Joachimberg 4, 18528 Bergen auf Rügen
Werkplanung: flz I Stahl- und Metallbau Lauterbach GmbH, Vilmnitzer Weg, 18581 Putbus

 
Die gesamte Konstruktion des Neubaus ist so ausgelegt, dass die historischen Baustrukturen unberührt blieben. Über die exakt zwischen den archäologischen Befunden platzierten Bohrpfähle und die eingespannten Rundstützen werden die Lasten abgeleitet. Von den Stützen aus kragt die hölzerne Dachkonstruktion aus Douglasie zu den mittelalterlichen Bauten aus, ohne diese zu berühren. Um einen regendichten Anschluss herzustellen, wurden die Verglasungen an die flankierenden Fassaden herangezogen. Die großen Glasflächen des Neubaus stehen bewusst in Kontrast zu den Fassaden der Burg und zur Natursteinfassade des Bergfrieds. Die Höhe des Erdgeschossfußbodens resultiert aus der Höhe der vorgefundenen und unter dem Neubau erhalten gebliebenen archäologischen Grabungen.