archiv | abgeschlossen

Bar Übersee I Göhren 2000-05


 

Verglasung und Bar-Regal

 

Zeitraum: 3`2000 – 2`2005
Ort / Adresse: Göhren (am Strand) auf Rügen
Bauherr: Rüdiger Börst, 18528 Moisselbritz
Entwurf und Planung: flz I Stahl- und Metallbau Lauterbach GmbH, Vilmnitzer Weg, 18581 Putbus I Rüdiger Börst
Bauleitung: flz I Stahl- und Metallbau Lauterbach GmbH, Vilmnitzer Weg, 18581 Putbus I Rüdiger Börst
Genehmigungsstatik: Ingenieur-Büro Höhne GmbH & Co.KG, Joachimberg 4, 18528 Bergen auf Rügen
Werkplanung: flz I Stahl- und Metallbau Lauterbach GmbH, Vilmnitzer Weg, 18581 Putbus

 
Ein Regal aus Aluminiumblech. In der Umsetzung zeigt es sich filigran und unaufdringlich. Der Barbesitzer entschied sich für eine kühle Farbe, kühl wie das Meer, das sich gleich hinter der raumhohen Verglasung andeutet. Das Regal funktioniert nach dem Baukastenprinzip, d.h. es setzt sich aus Bausteinen, aus einzelnen Modulen, zusammen. Die einzelnen Komponenten lassen sich dabei unterschiedlich zu einem Ganzen kombinieren – festgelegt ist die prinzipielle Form und Funktion der Einzelteile und das Konstruktionsprinzip. Variabel sind Paramter wie Höhe, Breite, Tiefe – mit Hinterleuchtung oder ohne – als Regal oder Sideboard – gerade oder über Eck. So bleibt die individuelle Anpassung an unterschiedliche Raumsituationen und Nutzungsvarianten möglich (zum Beispiel als Bücherregal und indirekte Beleuchtung). Genau genommen also ein Herstellerbaukasten, denn die Modularität konzentriert sich auf den Planungsprozess.